implementierung-von-sap-successfactors-learning-quickstart

Groz-Beckert: SAP SuccessFactors Learning in 4 Wochen implementiert

tts hat bei Groz-Beckert SAP SuccessFactors Learning in nur vier Wochen eingeführt. Damit steht der Belegschaft von Groz-Beckert nun ein weltweit einheitliches Lernmanagementsystem (LMS) zur Verfügung, das alle Vorteile rund um das digitale Lernen in einer Lösung vereint.

Als weltweit führender Hersteller von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für die Herstellung und Fügung textiler Flächen setzt Groz-Beckert bedingungslos auf die Grundlagenforschung und modernste Technologien. Ein zentraler Innovationstreiber ist das unternehmenseigene Technologie- und Entwicklungszentrum (TEZ). Hier wird gemeinsam mit Textil-Maschinenbauern und -herstellern sowie mit Instituten und Partnern der Grundstein für die textile Zukunft gelegt. Eine derart ausgeprägte Innovationskultur benötigt ein ausgereiftes Wissens- und Lernmanagement. Da das bestehende Lernmanagementsystem durch den Betreiber abgeschaltet wurde, war das Unternehmen zum Handeln gezwungen und musste innerhalb von nur zwei Monaten das alte System ablösen.

Schulungen laufen lückenlos

Unmittelbar nach der Präsentation von tts stand für Groz-Beckert fest: SAP SuccessFactors mit der bewährten tts QuickStart Konfiguration ist die ideale Lösung. Das Konzept überzeugte auf Anhieb, weil es sicherstellt, dass die Schulungen lückenlos weiterlaufen und es durch die LMS-Ablösung nicht zu einer Unterbrechung kommt. Zugleich legte Groz-Beckert größten Wert darauf, das LMS im laufenden Betrieb zügig weiter anzupassen; besondere Priorität hat die Einführung einer globalen Trainingsstruktur.

Das Implementierungsprojekt ist in drei Phasen realisiert worden:

  • In Phase 1, die rund vier Wochen dauerte, erfolgte die eigentliche Implementierung mit dem Go-live als Meilenstein.
  • In der daran anschließenden ebenfalls vierwöchigen Phase 2 wurden Daten, etwa zur Lernhistorie, aus dem alten System migriert und das LMS gezielt weiterentwickelt, beispielsweise indem die Add-on Report UI und Notice Design ergänzt und diverse weitere kundenspezifische Anpassungen durchgeführt wurden. Danach wurde das LMS pünktlich nach zwei Monaten für alle Mitarbeiter freigeschaltet.
  • In Phase drei schließlich erfolgten die Rollouts in den einzelnen Ländern mit dem Aufbau einer internationalen Trainingsstruktur sowie der Entwicklung und Umsetzung des globalen Rollen- und Berechtigungskonzeptes.

Einfach durchstarten

Dank der vorkonfigurierten Prozesse konnte die Belegschaft von Groz-Beckert mit dem LMS nach kurzer Implementierungszeit direkt durchstarten. Durch Hinzufügen geeigneter Add-ons ließ sich das LMS bestmöglich an die eigenen Anforderungen – besonders in globaler Hinsicht – anpassen.

Hier kommen die Vorteile von QuickStart zum Tragen: Die Mehrsprachigkeit und hohe Anpassungsfähigkeit des Systems macht es prädestiniert für internationale Rollouts. Durch den raschen Know-how-Transfer konnte die Belegschaft das neue LMS schnell nutzen. Entsprechend hoch war die Akzeptanz.

So konnte das eigentliche Ziel, ein LMS zu etablieren, das auch international allen Ansprüchen voll auf gerecht wird, innerhalb der vorgegebenen Zwei-Monats-Frist erreicht werden.

Mit QuickStart hat uns tts megaschnell geholfen, indem sie uns einen klar strukturierten Weg zur Implementierung des LMS aufgezeigt haben; die tts-Lösung ist in dieser Form einzigartig auf dem Markt.

Selina Dreher, Personalentwicklung bei Groz-Beckert
70.000 Produkttypen hat Groz-Beckert in seinem Portfolio, was ihn zum Weltmarktführer im Herstellen von Präzisionsprodukten rund um die Herstellung und Fügung textiler Flächen macht. Das Unternehmen ist mit Vertretungen in mehr als 150 Ländern aktiv. Wer wie Groz-Beckert den Takt in seiner Branche vorgibt, muss auch beim Wissenstransfer und Lernmanagement Maßstäbe setzen.

Die Geschichte geht weiter

Aktuell arbeitet Groz-Beckert mit LMS in Deutschland, Tschechien, Singapur und auch bald in Portugal. Weitere Länder stehen auf der Roadmap.

Das volle Potenzial der LMS erschließt sich erst im Rahmen einer umfassenden Learning Strategy von Groz-Beckert. das eLearning möchte Groz-Beckert künftig verstärkt vorantreiben. Im Rahmen einer Arbeitssicherheitsunterweisung konnte tts hier den Kunden bereits tatkräftig unterstützen.

70.000 Produkttypen hat Groz-Beckert in seinem Portfolio, was ihn zum Weltmarktführer im Herstellen von Präzisionsprodukten rund um die Herstellung und Fügung textiler Flächen macht. Das Unternehmen ist mit Vertretungen in mehr als 150 Ländern aktiv. Wer wie Groz-Beckert den Takt in seiner Branche vorgibt, muss auch beim Wissenstransfer und Lernmanagement Maßstäbe setzen.